Schön war’s und Spaß hat es gemacht

Nach einer schönen Vorbereitungzeit, in der wir einige Basilikumpflanzen hegten und pflegten, die inzwischen eine stattliche Größe erreicht hatten, freuten wir uns sehr über zahlreiche Besucher zum Basilikumschnuppertag am letzen Samstag.



Einige bekannte Gesichter gaben uns auch wieder die Ehre. Nach einer kleinen Einführung in die Pflege und den richtigen Schnitt der Königin der Kräuter, um eine ertragreiche Ernte den Sommer über zu erhalten, unterhielten wir uns noch über verschiedene Verwendungsmöglichkeiten.


Außer dem kulinarischen Genuss, den das Basilikum bereitet, enthält es darüberhinaus ätherisches Öl, welches entspannend und nervenberuhigend wirkt.

Was liegt da näher als ein Badesalz herzustellen und es zuhause auszuprobieren, denn jeder Gast konnte sein Badesalz natürlich mitnehmen. Gesagt – getan. Viele fleißige Helfer versammelten sich in der Küche, mixten aus den bereitstehenden Zutaten ihr Badesalz.

Zutaten für ein Vollbad:
30g Meersalz, grob
ca. 5 ml Jojobaöl
ca. 7 – 10 Tropfen ätherische Öle (z.B. Basilikum und Orange)

Zubereitung:
Ein kleines Schraubglas bis zur Hälfte mit Meersalz füllen. Jojobaöl und ätherische Öle dazugeben. Glas schließen und kräftig schütteln, damit sich die Öle gut mit dem Salz verbinden. Dann das Glas mit Meersalz auffüllen und nochmals kräftig schütteln. Fertig!



Anschließend halfen sie dabei, eine leckere Paprika-Oliven-Basilikum-Paste zuzubereiten.

Zutaten für 2 Personen:
2 Paprikaschoten (gelb oder rot)
ca. 50g Oliven, entsteint
1 Schalotte
1 kleine Knoblauchzehe
4 Zweige Buschbasilikum (z.B. griechisches oder türkisches)
1/2 TL Limettensaft
1 TL Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Die entkernten, gewaschenen Paprikaschoten halbieren. 10 Minuten in einen 200°C heißen Ofen auf ein Backblech legen, um die Haut gut lösen zu können. Oliven, Schalotte, Knoblauch fein hacken / schneiden. Basilikum waschen, trocken tupfen und klein schneiden. Paprikahälften grob schneiden und fein pürieren. Das Püree mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Restliche Zutaten unterrühren; wer‘s ganz fein mag: pürieren. Fertig!


Auf Brot serviert, machte sich ein Gast zur Aufgabe, alle Besucher damit zu erfreuen. “Sehr lecker, die Paste!“ war immer wieder zu hören.

Bedanken wollen wir uns – außer bei unseren fleißigen Helfern – auch bei unseren Überraschungsbesuchern Valeria und Anja, die uns mit Basilikumlimonade und Basilikummuffins versorgten.

Ein rundum gelungener Tag, bis nächstes Jahr, wenn es wieder heißt: Basilikum, Basilikum, Basilikum……

André und Eva

Wer schön sein will muß baden

… oder was das Basilikum außer lecker schmecken noch alles kann!

Ein Bad zu nehmen hat schon etwas Magisches. Den Alltag abschalten, sich entspannen und die Ruhe genießen ist sooo wichtig für uns, damit wir der heutigen Schnelllebigkeit stand halten können. Ein schönes Bad aus Meersalz und ätherischen Ölen, die uns in eine positive Verfassung versetzen können, ist eine gute Methode, sich eine Auszeit zu nehmen.
Die Auswahl der ätherischen Öle ist sehr vielfältig, sodass jede/r für sich bei der Herstellung eines Badesalzes die derzeit gerade passenden Öle nutzen kann. Möchte ich voller Tatendrang oder entspannt aus der Wanne steigen?

An unserem Schnuppertag am kommenden Samstag den 12.8. von 12.00-15.00 Uhr geben wir einen kleinen Einblick in die Kraft des ätherischen Öls des Basilikums und seine Dosierung und stellen mit Ihnen zusammen ein einfaches Badesalz her, dessen Wirkung in diesem Fall für Entspannung in der Badewanne sorgen soll.

Außerdem darf natürlich der kulinarische Genuss dieses leckeren Krautes nicht fehlen. Bei der Zubereitung einer Paprika-Oliven-Basilikumpaste darf auch kräftig mitgeholfen und probiert werden.

Wir freuen uns auf Sie, herzlich willkommen zu unserem Basilikumtag!
Eva und André