Kräutersträuße

Kräutersträuße am 15. August zu binden hat in einigen Landesteilen eine lange Tradition. Es gibt sogar Überlieferungen, wie ein solcher Strauß auszusehen hat, damit er besonders heilkräftig ist.

„Kräutersträuße kann man eigentlich zu jeder Jahreszeit binden, denn man findet immer etwas Schönes für’s Auge und Duftiges für die Nase“ sagte sich Michaela. Und band für unseren Verkaufsstart am vergangenen Samstag spontan acht verschiedene Sträuße.


Die Kombinationen waren mehr als ungewöhnlich – plötzlich erschienen uns Blüten, Blätter und auch das Kraut diverser Pflanzen in einem ganz anderen Licht. Der Duft war zum Teil umwerfend lecker.

Und weil wir selbst so positiv überrascht waren, geben wir diese Ideen gerne an Sie weiter. Vielleicht gehen auch Sie fortan mit ganz anderen Augen durch Ihren Kräutergarten?

Strauß No1
Bulbine (Blüten)
Schlüsselblume (Blüten)
Kardamom (Blatt)
Kanuka (Kraut)
Zwerg-Zyperngras (Blüten)
Teebaum (Kraut)

Strauß No2
Sibirischer Tee
(Blüten, Blatt)
Zwerg-Zyperngras
(Blüten)
Kanuka (Kraut)
Lungenkraut (Blüten)

Strauß No3
Brutblatt/Goethe-Pflanze (Blüten)
Zwerg-Zyperngras (Blüten)
Kardamom (Blatt)

Strauß No4                    
Sibirischer Tee (Blüten, Blatt)
Myrte (Kraut)
Lungenkraut (Blüten)
Betel-Pfeffer (Blatt)

Strauß No5     
Bulbine (Blüten)
Myrte (Kraut)
Teebaum (Kraut)

Strauß No6                    
Rosmarin ‚Santa Barbara‘ (Blüten)
Afrikanische Immortelle (Kraut)
Salbei (Blatt)

Strauß No7        
Sibirischer Tee (Blatt)
Schlüsselblume (Blüten)
Myrte (Kraut)
Teebaum (Kraut)

Strauß No8  
Sibirischer Tee (Blüten, Blatt)
Myrte (Kraut)
Teebaum (Kraut)

Kommentare sind geschlossen.