Drumherum Königskraut Basilikum

„Kann man Basilikum auch trocknen?“

„Wo schneide und ernte ich denn am besten?“

„Wie klappt es mit dem überwintern?“

„Sind die Blüten auch essbar?“

„Welche Erde nimmt man für Basilikum?“

Diese und noch viele andere Fragen haben Eva und ich am letzten Samstag in Evas schon fast berühmten Schnupperstunde rund um das Basilikum beantwortet.

Da man bekanntlich am besten lernt, wenn man es auch gleich praktisch umsetzen kann, gemäß dem Motto: „Learning by Doing“, wurde an Pflanzen in verschiedenen Wachstumsphasen vorgeführt, wo und wie der richtige Schnitt erfolgt.

Um es gleich vorwegzunehmen: Wir waren begeistert, wie schnell unsere Besucher das Wissen umsetzen konnten. Die Pflanzen sahen nach fachkundigem Schnitt richtig toll aus.

Mit dem gesammelten Schnittgut machten wir uns auf den Weg in die Küche, um eine Basilikumcreme und ein Limettenaufstrich mit Basilikum herzustellen.

 

Es wurde klar, das viele Köche vielleicht den Brei verderben, jedoch nicht die leckere Basilikumcreme und den Aufstrich.

Selbst auf Brot machte die Creme eine gute Figur.

Viel Anklang fand  auch Evas Gurkenkrokodil – ein echter Hingucker auf jedem Büffett.

Der Limettenaufstrich gelang unter konzentrierter Aufsicht und viel Hilfe bestens.

Optisch und geschmacklich wirklich sehr lecker.

Am Ende möchten wir uns bei allen Teilnehmern für die Begeisterung, die interessanten Fragen, die tatkräftige Mitarbeit und vor allem die positiven Rückmeldungen bedanken. Es waren für uns sehr schöne Stunden.

  Herzliche Grüße Eva & Martina

Fotos: André Wieding

Kommentare sind geschlossen.