Grün, frisch und lecker

Was tun mit übrig gebliebenen Ostereiern? Zum Beispiel eine leckere Kräutersoße kreieren!
gruene_sosse_1

Angelehnt an die ‘Frankfurter Grüne Soße’, deren Saison traditionell am Gründonnerstag beginnt, verwendeten wir für unsere Kräutersoße die folgenden sieben Kräuter:
Ausdauernden Borretsch, Süßdolde (Myrrhenkerbel), Ausdauernde Gartenkresse, Kriechende Sellerie, Pimpinelle, Sauerampfer ‘Profusion’ und die Japanische Lauchzwiebel Rakkyo. Bei letzterer sind Lauch sowie Zwiebeln gleichermaßen verwendbar – wie praktisch!

gruene_sosse_2

Rezepte für eine Grüne Soße gibt es sehr viele – wir probierten folgende, sehr simple Variante:
Kräuter und Zwiebeln sehr klein hacken, mit Schmand (oder saurer Sahne) und Joghurt nach Geschmack mischen, dann mit Salz, Pfeffer, ein wenig Öl, einer Prise Zucker und etwas Zitronensaft abschmecken. Das Ganze kühl stellen und durchziehen lassen. Zum Schluss hartgekochte Eier in etwas gröbere Stücke hacken und unterrühren – und schon ist die Kräutersoße fertig!

gruene_sosse_3

Schmeckt lecker zu Pellkartoffeln – guten Appetit!

Schnupperstunden 2014

Seit 2012 gibt es die Schnupperstunden, in denen unsere Mitarbeiter/innen in 3-stündigen offenen Workshops ihre Lieblingsthemen im Direktverkauf der Gärtnerei vorstellen. Auch für 2014 haben sie sich wieder spannende Themen ausgesucht. Die Schnupperstunden finden statt – kostenlos und ohne Voranmeldung – an acht  Samstagen zwischen April und September von 12.00 bis 15.00 Uhr:

schnupper_3

Samstag, 19.04.2014Stecklingsvermehrung mit Bernd-Uwe Eggers und Nina Meyer:
“Gleich zum Saisonstart laden wir zu Schnupperstunden rund um’s Thema Stecklinge ein. Praktische Tipps und eigenes Ausprobieren beim Schneiden, Stecken und späterem Beobachten zuhause stehen im Fokus dieser drei Stunden.”

schnupper_2

Samstag, 10.05.2014Vielfalt der Teekräuter mit Anja Bodmann und Martina Warnke:
“Herzlich willkommen in der Welt des Tee! Anis-Ysop, Griechischer Bergtee, Balsamstrauch Gomera – schon probiert? Entdecken Sie die Vielfalt verschiedener Teekräuter. Möchten Sie schon lange einen ganz bestimmten Tee probieren? Gerne können wir gemeinsam einen Tee nach Ihren Wünschen zubereiten.”

schnupper_8

Samstag, 31.05.2014Backen mit Kräutern mit Nina Meyer und Janne Schoof
“Auch in diesem Jahr laden wir zum Backen mit Kräutern ein. Nach dem letztjährigen Erfolg werden wieder neue Rezepte ausprobiert und auch gleich verköstigt. Helfende Hände erwünscht!”

schnupper_6

Samstag, 21.06.2014Individuelle Kräutersalze mit Isa Engelmann
“An diesem Tag werden individuelle Kräutersalze hergestellt. Darüber hinaus kann Wissenswertes zum Thema Ernte, Trocknen und Lagern von Kräutern erfahren werden.”

schnupper_4

Samstag, 12.07.2014Spirituelles Räuchern mit Aguanya Amann
“Was wächst denn da in meinem Garten? Direkt vor unserer Tür wächst hier und dort ein Kraut und steht uns mit seiner bemerkenswerten Heilkraft frei zur Verfügung. Eine kleine Reise durch unsere heimische Kräuter-Räucher-Welt.”

schnupper_1

Samstag, 02.08.2014Allround-Genie Basilikum mit Eva Brendel und Anja Bodmann
“Diesmal geht es um die Vielseitigkeit von Basilikum in der Küche und wie man auch sonst viel Freude mit der Pflanze haben kann. Rezepte von herzhaft bis süß, zum Mitmachen, Probieren und Nachmachen.”

schnupper_7

Samstag, 23.08.2014Brotaufstriche mit Silke Mauruschat
“Heute gibt’s mal so richtig eine geschmiert! Silke häckselt und rührt vegetarische und vegane Brotaufstriche mit Kräutern, Blüten und Gewürzen. Mitmachen und probieren erwünscht!”

schnupper_5

Samstag, 13.09.2014Kräuter pflanzen mit Bernd-Uwe Eggers
“Kräuter im eigenen Garten … gerne … aber wohin? Gartenbeet? Gemüsegarten? Kräuterspirale? Hochbeet? Kübel oder Kasten? Passend zur herbstlichen Pflanzzeit werden verschiedene Möglichkeiten vorgestellt. Sie werden überrascht sein, wie individuell und interessant die Kultur von Kräutern im eigenen Garten sein kann. Vom kleinen Stadtbalkon bis zum Bauerngarten gibt es viel zu entdecken!”

Schnuppern Sie rein!

Die Saison ist eröffnet

Pünktlich um 10.00 Uhr heute vormittag öffneten Bernd und Silke die Tür des Direktverkaufs. Ab sofort kann wieder bis Ende September geschaut, gefragt, gebummelt, geschnuppert, probiert, ausgewählt und natürlich auch gekauft werden.
Das Verkaufsteam (Bernd, Silke, Kiki, Nicole und Rilana) – dieses Jahr in signalroten T-shirts – heißt Sie herzlich willkommen!

saisonstart2014_1
Bernd und Silke freuen sich auf die Saison 2014
saisonstart2014_3
Kiki ergänzt noch schnell die letzten Pflanzensticker
saisonstart2014_6
Silke sorgt für Pflanzennachschub
saisonstart2014_4
Bernd mit der ersten Kundin des Jahres 2014
saisonstart2014_9
Hmmm, die … oder die?
saisonstart2014_10
Kiki hilft bei der Orientierung
saisonstart2014_12
Die sollen’s sein!
saisonstart2014_11
Nicole meistert ihren ersten Tag an der Kasse
saisonstart2014_8
Der erste Wagen ist schon voll
saisonstart2014_5
Zwischendurch gemütlich einen Tee aus frischen Kräutern genießen
saisonstart2014_7
… und dann schnell nach Hause in den Garten!

Blüten zum Frühstück

veilchen_2

Duftveilchen machen ihrem Namen alle Ehre. Schon von weitem kann man sie erschnuppern, sobald sie ihre Blüten öffnen. Aber wussten Sie schon, dass sie auch köstlich schmecken? Man kann die ganzen Blüten nutzen (z.B. im Obstsalat) oder sie klein geschnitten als würzende Zutat verwenden (z.B. in Veilchenbutter). Ein ungewöhnlicher Farbtupfer sind sie allemal!

veilchen_3

Daniel konnte nicht widerstehen und zauberte eines Morgens einen bunten Obstsalat mit Parmaveilchenblüten:

Die Rezepte:
Obstsalat mit Parmaveilchenblüten
(auch zu finden auf Katalogseite 310)
veilchen_5

Zutaten: 2 geschälte Orangen, 1 Apfel mit Schale (Braeburn), 2 Bananen, ca. 200g kernlose Weintrauben, ca. 300g Honigmelone, 3 Kiwis, 1 ungespritzte Zitrone, Ahornsirup, Orangensaft nach Geschmack, eine handvoll Parmaveilchenblüten.

Zubereitung: Obst in etwa 2 cm große Stücke schneiden. Mit Ahornsirup, Orangensaft und dem Saft und der geriebenen Schale einer Zitrone vermengen. Zum Schluß mit frischen Veilchenblüten bestreuen.
Die Veilchenblüten toppen den an sich schon leckeren Salat, denn sie haben einen Eigengeschmack, der die Entfaltung der anderen Aromen nicht stört! Falls Reste bleiben, so halten sie sich am besten wenn sie vollständig mit Orangensaft bedeckt werden.

Veilchenbutter
veilchen_6

Veilchenblüten klein schneiden und unter die weiche Butter mengen. Mit Zucker und Salz abschmecken.
Geschmacklich ist die Veilchenbutter nicht mit der Intensität frischer Veilchen zu vergleichen. Es empfiehlt sich von daher, die Butter mit frischen Veilchen zu garnieren.

Guten Appetit!
veilchen_8

Rankspinat, das erste Frühjahrsgemüse

Anfang März entdeckte Daniel unter den schützenden Vliesen, dass der Kaukasische Rankspinat (Hablitzia tamnoides), eine neue Spinatsorte im Sortiment, schon reif für die erste Ernte war.
Essbar sind bei dieser Pflanze Blätter, junge Triebe und vor allem die Frühjahrssprossen, roh oder wie Spinat gedünstet. (Ausführliche Infos zur Pflanze gibt’s hier.)

Daniel entschied sich für einen Salat aus den ersten jungen Schösslingen – für Gaumen und Augen gleichermaßen ein Genuss!

Wie’s geht, zeigt Daniel im folgenden Video:


hablitzia_8
hablitzia_5
hablitzia_4
hablitzia_6

hablitzia_1
hablitzia_3

Das Rezept:
Kaukasischer Rankspinat – Schösslinge, später obere Spitzen der Pflanzen
Salz
Salatöl
Rotweinessig
Pinien- und Sonnenblumenkerne, evtl. geröstet
Granatapfelkerne

Spinat waschen, mit Salz, Salatöl und Rotweinessig abschmecken. Pinien- und Sonnenblumenkerne evtl. in einer Pfanne anrösten. Mit den Granatapfelkernen über den Salat streuen und alles gut durchmischen.

Hmmmmm, lecker!
hablitzia_2